“Selbstständig bleiben – trotz Sehverlust im Alter“ – Veranstaltung der Stadt Stuttgart gemeinsam mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V. (BSVW) am Dienstag, den 22.10.2019

Wir leben in einer Welt des Sehens. Wenn die Augen schwächer werden, hat dies gravierende Folgen für die Betroffenen. Die Augenkrankheiten wie Makuladegeneration, Glaukom und diabetische Retinopathie zählen zu den Volkskrankheiten. Laut der renommierten Gutenbergstudie aus dem Jahr 2018 leben heute bereits mehr als 7 Millionen Menschen mit der Diagnose einer altersabhängigen Makuladegeneration und die Zahl wird weiter steigen.
Der Fachtag widmet sich dem Thema der selbständigen Lebensführung trotz Sehbehinderung im Alter. Mit Fachvorträgen zu den medizinischen Hintergründen für Sehverlust, den Hilfsmitteln zum Erhalt der selbständigen Lebensführung, sowie der Bedeutung der Selbsthilfe und deren Beratungsangeboten wird das Vortragsprogramm abgerundet.
Eine Podiumsdiskussion mit Teilnehmenden aus der regionalen Geriatrie, Politik und Selbsthilfe wird das wichtige Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Das bundesweite Aktionsbündnis „Sehen im Alter“ möchte mit diesem Fachtag die verschiedenen regionalen Fachdisziplinen vernetzen und einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von älteren, von Sehverlust betroffenen Menschen leisten.
Begleitend wird eine Hilfsmittelausstellung stattfinden.
Das detaillierte Programm zum Fachtag wird in Kürze veröffentlicht.

Der Fachtag findet im Rathaus Stuttgart, großer Sitzungssaal, statt.