Über uns

Der Bezirksseniorenrat Ammerbuch (BSRA) ist unabhängig, parteipolitisch und weltanschaulich neutral. Er versteht sich als selbstorganisierte Arbeitsgemeinschaft der in allen Teilorten tätigen Gruppen und Initiativen und unterstützt deren Aktivitäten. Er ist Mitglied im Kreisseniorenrat Tübingen und nimmt die Service-Angebote des Landesseniorenrats Baden-Württemberg und weiterer Organisationen gerne in Anspruch.

Vor über 40 Jahren wurde in Ammerbuch mit der Seniorenarbeit begonnen. Als Vorläufer des BSRA firmierte das „Bezirkskuratiorium für Offene Altenarbeit Ammerbuch“. Impulsgeberin war die langjährige Tübinger Stadt- und Kreisrätin und heutige Ehrenbürgerin der Universitätsstadt Tübingen, Frau Alma Hämmerle. Inzwischen hat sich die klassische Altenarbeit mit ihren bisherigen Freizeit- und Kulturangeboten qualitativ und quantitativ erweitert. Es geht zunehmend darum, den Seniorinnen und Senioren solange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in ihrer Wohnung zu ermöglichen sowie ihre Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erhalten und zu fördern. Hierbei möchte der Bezirksseniorenrat Ammerbuch konstruktiv mitarbeiten.

Den Bezirksseniorenrat Ammerbuch repräsentieren:

BSRA-Vorstandschaft-im Bild_am23.04.2018gewählt_scharf

 

 

 

 

 

.

Prof. Dr. Roland Ensinger, Vorsitzender, A.-Entringen

Max Hitzler, Ehrenvorsitzender, A.-Pfäffingen

Ellen Dieter, stellvertretende Vorsitzende, A.-Entringen

N.N.: weitere/r stellv. Vorsitzende/r

Günter Planner, Schriftführer, A.-Entringen

Erika Aicheler, Kassiererin, A.-Pfäffingen

Beiratsmitglieder:

Inge Eißler, Breitenholz

Elsbeth Holz, Pfäffingen

Ulrike Lösch, Entringen

Rechnungsprüfer/in: Max Hitzler und Angela Krohmer

Vom Samariterstift entsandte Kontaktperson: Sandra Zanker

 

 

 

Impressum